Carrowbunnaun Sheep #65
Ausverkauft
Größe: 70 cm x 50 cm
gerahmt: Nein
Signiert: Ja
Jedes Bild wird mit landwirtschaftlicher Tiermarkierungssprühfarbe hergestellt und ist auf eine einzige Auflage, 1/1, für jede Herde limitiert. Für den Rand, der dem eines wolligen Schafes ähnelt, wird Fabriano, 285 g/qm Baumwollpapier verwendet, das an 2 Seiten geriffelt ist. Signiert, nummeriert und nach dem genauen Standort der Schafe benannt, damit Sie Ihre Herde finden können!

Dieses Werk ist Teil des Knotenpunkt21 - Urban Contemporary Art Festivals . Alles zum internationalem Line-Up und weitere Infos auf www.knotenpunkt.net.

Hier geht's zur Übersicht aller Knotenpunkt21 Werke.

Ronan Dillon

Ronan Dillon ist in Dublin geboren und aufgewachsen und lebt heute an der Westküste Irlands. In diesen grünen Naturlandschaften inspirierte den Künstler und Designer insbesondere eine der wenigen Parallelen zum Stadtleben: die Verwendung von Sprühfarbe. In der Stadt als künstlerische Praxis angewandt, wird die Sprühfarbe auf dem Land von Schafzüchtern genutzt, um ihre eigenen Schafe zu kennzeichnen. Die wolligen Markierungen erinnern an Graffiti-Tags und werden von ihren Besitzern von Hand in grellen Neonfarben auf die Schafe gesprüht. Diese individuellen Farb- und Zeichenkombinationen der Bauern greift Dillon in seiner Kunst auf, indem er dieselbe landwirtschaftliche Sprühfarbe, die sich durch eine weichere, gesprenkelte Textur auszeichnet, auf handgeschöpftes Baumwollpapier bringt. Einen zusätzlichen dokumentarischen Charakter erhalten Dillons Arbeiten, indem er jede Arbeit nach dem genauen Standort der Schafe benennt, der somit zurückverfolgt werden kann.
Mehr über Ronan Dillon