• Künstlerinnen und Künstler
  • Art
  • Technik
  • Stil
  • Preis
Filter
Alle Filter zurücksetzen
@kriegundfreitag
1010
108
1UP
A Q U A G R I N G O
Aaron Li-Hill
Akut
Alberto Lamback
ALIAS
Ana Barriga
André Schulze
Andrea Wan
Andrew Hem
Annette Meincke-Nagy
Back
Beste
Bezt
Björn Holzweg
Bond Truluv
Brokovich
Cat&Razor
CMP One
Coco Bergholm
Corinna Holthusen
D*Face
Darko C. Nikolic
Does
Doppeldenk
Dr.Yo
Edel Rodriguez
Eike König
Elmar Lause
Evol
FAITH XLVII
Florian Eymann
Flying Förtress
Formula76
Franck Noto
Giorgiko
Guido Zimmermann
Hati.Hati.Mas
Hendrik Czakainski
Henning Kles
Jakobus Durstewitz
James Bullough
Jan Plewka
Joachim Bosse
Johan Schäfer
John Trashkowsky
Julia Benz
Kai ‘Raws‘ Imhof
Kevin Simion
Kunstrasen
Laurence Vallières
Leon Keer
Lola Dupre
Low Bros
MadC
Maddalena Fanfani
Madderdoit?
Mando Marie
Marambolage
Marc Burckhardt
Marie-Claude Marquis
Markus Genesius
Martin Whatson
Mateo
Mathieu LUCAS
Max Weiss
Maya Hayuk
Mentalgassi
Michel Lamoller
Mina Mania
Miss Me
Misterpiro
Moki
Murmure
Nafir
Nico Sawatzki
Nik Ramage
Nychos
Okuda San Miguel
Pablo Dalas
Padure
Pascal Kerouche
Paul Punk
Peter Tauber
Philipp Liehr
PUSH
Random EXP
Rebelzer
Roamcouch
Roman Klonek
Ronan Dillon
Roy’s People
Rylsee
Samy Deluxe
Sebastian Herzau
Sebastian Kuban
Shawn Huckins
Shepard Fairey
Slinkachu
Stefan Winterle
SweetUno
Sweler
Thierry Furger
Thomas Geyer
Tizian Baldinger
Tony Futura
Tristan Eaton
Various & Gould
Wojtek Klimek
Yok
Hoodie
T-Shirt
Multiples
Buch
Wein
Leuchtobjekt
Zeichnung
Clothes
Druck
Painting
Puzzle
Edition
Skulptur
Unikat
Graphite
Wood carving
etching
Letterpress
Intarsia
Collage
Spraypaint
Offset Print
Kohle
Fotoabzug
Acryl
Verschiedene Materialien
Aquarell
Keramik
Giclée-Druck
Bleistift
Assemblage
Tinte
Öl
Siebdruck
Stencil
Street Art
Fine Art
Zeitgenössisch
Fotografie
Graffiti
Typografie
Pop Art
Figurativ
Urban Art
Abstrakt
Sortieren nach Preis:
Aufsteigend Absteigend
Preisspanne
bis 200€ | zwischen 200€ und 500€ | über 500€ | Alle Preise
Filter
Zurücksetzen
Ausblenden:
Unikate
|
Editionen
|
Verschiedenes
|
Verkauft

Franck Noto

Franck Noto (Zest) ist der Botschafter eines Malstils, der sich auf dem langen Weg der Abstraktion bewegt, bei dem die Farbe eine Essenz und die Bewegung die treibende Kraft ist. Indem er jede Vorstellung von ästhetischer Stagnation in Frage stellt, strebt er mit Nachdruck danach, Kunstwerke zu schaffen, die seine verschiedenen Einflüsse in sich vereinen und einen einzigartigen und identifizierbaren Stil hervorbringen. Der in Montpellier geborene Künstler praktiziert eine dezidiert abstrakte Malerei, ohne dabei seine figurativen Impulse oder seine Graffiti-Anfänge aus den Augen zu verlieren, mit denen er aufgewachsen ist. 1995, kaum 15 Jahre alt und mit einem unbestreitbaren Vorteil, dem Zeichnen, begegnete Franck Noto (Zest) den ersten Street Tags und Graffiti einer Pioniergeneration. Die lebhaften Erinnerungen an das Klappern der Sprühdosen in seinem Rucksack und die Blicke auf die leerstehenden Grundstücke haben den jungen Mann geprägt, der die Gelegenheit sah, seine künstlerische Persönlichkeit zu behaupten. Schon in jungen Jahren widmete er sich der Schulung seines Auges und der Entwicklung seiner Geschicklichkeit als Autodidakt. Später taucht er mit seiner TDM-Crew in ein brüderliches Umfeld ein, das ihn dazu bringt, Fresken von New York bis Noumea und den wichtigsten europäischen Hauptstädten zu signieren. Von immer höheren Wänden bis hin zu einer zunehmenden Anzahl von Projekten hat Franck (Zest) seinen Stil verfeinert und die klassischen Graffiti-Codes bis an ihre Grenzen getrieben. Von seinem Atelier aus arbeitet er in einem Stil, der mit der abstrakten Kunst kokettiert und von seinen frühen Emotionen geprägt ist. Sein Universum ist ein Universum der Suggestion: die Buchstaben seines Pseudonyms, kubische Formen, aber vor allem weibliche Konturen. Francks Beherrschung von Gestik und Proportionen, die sich in den raffinierten, aufeinander folgenden Posen zeigt, zeugt von der Schärfung seines Beobachtungssinns im Laufe der Jahre. Unter seinen verschiedenen Werkzeugen (Marker, Rollen, Sprühdosen, Pinsel und Bürsten) werden die Kurven einer Frau großzügig vergrößert, auch wenn sie in der Flut der Farben und Linien schwer fassbar bleibt. An diesem Punkt kommen Francks experimenteller Charakter und seine Vorliebe für die Abstraktion zum Ausdruck. Seine Kompositionen sind um die Geste herum aufgebaut, eine zeitgenössische Reminiszenz an ein wildes Graffiti, das ihn definitiv geprägt hat. Diese selbstbewussten Linien, die sich mit Farbprojektionen kreuzen, die sich an streng aufgetragenen Flächen festbeißen, sind das Ergebnis eines sorgfältig durchdachten, fast meditativen Werks, das Franck hier vorstellt. Eine Abstraktion der Formen, die er auch in der Bildhauerei fortsetzt, wo er einen neuen Weg findet, seine Forschungsambitionen fortzusetzen. Auch die Welt des Designs und der Mode ist nicht gleichgültig gegenüber seiner Arbeit, wie seine Zusammenarbeit mit Philippe Starck und Agnès B. beweist. Aber wenn man über Francks Arbeit spricht, ist ein Diskurs über Farbe, eine Obsession für ihn, eine offensichtliche Verbindung. Er kombiniert Farben, als ob sie Worte wären, und verbreitet auf anmutige Weise eine strukturierte, nuancierte und gerne funkelnde visuelle Sprache. Er gibt zu, eine Schwäche für fluoreszierende Farbtöne zu haben, und zeigt eine bemerkenswerte Suche nach Farbassoziationen, indem er mit verschiedenen Farbverläufen arbeitet. Von Pastelltönen bis hin zu schärferen Tönen und sogar der Verwendung von Schwarz, Weiß und Grautönen ziehen seine Kompositionen das Auge an und schmeicheln uns mit vielen Harmonien. An der Kreuzung verschiedener Einflüsse aus der gesamten Kunstgeschichte vereint Franck in seinen Werken unbestreitbare technische Aspekte, ein Erbe seiner langjährigen Beständigkeit und Neugierde. Seine Bilder bereichern sowohl die zeitgenössische Graffiti-Bewegung als auch die Sammlungen von Malerei-Liebhabern im weitesten Sinne. Obwohl er schon früh von den traditionellen Kunstschulen gemieden wurde, hat die Hingabe an seinen inneren künstlerischen Antrieb sein latentes Talent zum Vorschein gebracht, das sein Versprechen einlöst, seine künstlerischen Bestrebungen ständig weiterzuentwickeln. GESCHRIEBEN VON SABELLA AUGUSTO.
Mehr über Franck Noto
Switch language!

Please select your language / Bitte wähle deine Sprache

close / schließen
Affenfaust Galerie