Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie

Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie
Gringo’s Street View | Affenfaust Galerie

23.04.2022 - 14.05.2022

A Q U A G R I N G O

Gringo’s Street View

Der Hamburger Künstler Nikias Habermann ist unter dem Namen AQUAGRINGO bekannt. Sein größtes Interesse gilt den Oberflächen von öffentlichen Stadträumen, wie etwa die sich ständig wandelnden Hausfassaden auf St. Pauli. Hier lassen sich vielschichtige Wandstrukturen beobachten, die sich aus Graffiti, Postern, Tags und Aufklebern zusammensetzen. Papierfragmente oder Farbe überdecken teils vollständig die darunter liegenden Ebenen. Es scheint, als wäre ein ständiger spielerischer Wettbewerb um das Ringen nach Sichtbarkeiten im Gang. Die urbane Architektur kann in diesem Sinne auch als ein Resonanzkörper verstanden werden, der als Medium des Sendens und Empfangens sowie als Inspirationsquelle fungiert.

AQUAGRINGO kreiert in seiner Kunst nun bildnerische Momentaufnahmen von jenen dynamischen Prozessen: Als scharfer Beobachter schafft er plastische Miniaturen aus Beton, Metall, Pappe und Holz, auf denen er die zu dem Zeitpunkt dagewesene Wandstruktur detailgetreu nachbildet. Seine Objekte sind somit auch bildnerische Zitate bekannter Streetart-Künstler*innen und Crews wie 1UP, PUSH oder 1010. Neben Hauseingängen wählt AQUAGRINGO auch Züge, Autos oder Kräne für seine Miniaturen und greift seine Stadtbilder auch in Zeichnungen und Aquarellen auf.

In seiner aktuellen Ausstellung “Gringo’s Street View” im Paul Roosen Contemporary wird der Künstler neu entstandene Arbeiten präsentieren, die jeweils dasselbe Motiv in drei unterschiedlichen Medien und Formaten aufgreifen. Zudem werden zwei plastische Serien mit Miniaturen von Garagentoren und Mercedes Vans gezeigt. Die Allegorie zu Google ist hier als ein ironischer Seitenblick zu verstehen, der einmal mehr auf die Schnelllebigkeit unserer visuellen Welten verweist.

Laufzeit

23.04.2022 - 14.05.2022

Location

Paul Roosen Contempoaray

Share

Artworks online

Mehr über

Switch language!

Please select your language / Bitte wähle deine Sprache

close / schließen