*** Wir machen Winterpause! *** Ab dem 26. Januar hat die Galerie wieder geöffnet. *** Der PopUp-Store in der Hamburger Innenstadt öffnet seine Türen schon ab dem 6. Januar. *** Unser Onlineshop ist rund um die Uhr für euch da! *** Frohe Feiertage! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr! *** *** We take a winter break! *** From 26 January the gallery is open again. *** The PopUp-Store in downtown Hamburg opens its doors already from January 6. *** Our online store is open around the clock for you! *** Happy Holidays! We look forward to seeing you again in the new year! ***
Killed Reality The Faireytale Star (small)
Verkauft
Größe: 15 cm x 15 cm
Jahr: 2021
Signiert: auf der Rückseite signiert
Edition von: 1
Sprühfarbe auf Deep Edge Leinwand
Auf den ersten Blick ist Kunstrasen ein klassischer Stencil-Künstler, auf den zweiten Blick erkennt man die immer wiederkehrenden Referenzen in die Kunstgeschichte. In dieser Edition finden sich Hinweise auf das Werk von Roy Lichtenstein, das der Künstler mit seiner Technik in die zeitgenössische Streetart holt.

Dieses Werk ist Teil des Knotenpunkt21 - Urban Contemporary Art Festivals . Alles zum internationalem Line-Up und weitere Infos auf www.knotenpunkt.net.

Hier geht's zur Übersicht aller Knotenpunkt21 Werke.

Kunstrasen - Artworks online

Kunstrasen

Auf den ersten Blick ist Kunstrasen ein klassischer Stencil-Künstler, auf den zweiten Blick erkennt man die immer wiederkehrenden Referenzen in die Kunstgeschichte. Street Artists, die sich das Medium der Stencils zu eigen gemacht haben, sind oft auffallend politisch und tragen so ihre Anichten die Welt. Kunstrasen geht einen anderen Weg, er verwendet Kunstikonen in Form von Werken der modernen Kunst und setzt sie neu in Szene. In der Arbeit "Spot Remover" etwa wischt eine Putzfrau Punkte sauber, die an die Punkte von Damien Hirst erinnern. In der Arbeit "Art Rodeo" sitzt ein Mann mit einer Spraydose auf dem Ballonhund von Jeff Koons. Kunstrasen möchte die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass die akzeptierte Kunstliga à la Koons und Hirst die neuen Künstler und Kunstbewegungen oft auslacht und nicht ernst nimmt. 1979 geboren und auf dem Land im Südwesten Deutschlands aufgewachsen, wuchs der Wunsch nach etwas anderem schneller bei Kunstrasen. Nach dem Schulabschluss zog Kunstrasen nach Kanada und studierte später in Großbritannien. Studium und Arbeit im Design ließen den Drang nach etwas anderem wachsen, so dass das langjährige StreetArt Hobby langsam zum Beruf wurde.
Mehr über Kunstrasen
Switch language!

Please select your language / Bitte wähle deine Sprache

close / schließen